Entstielmaschine für Obst

Entstielmaschine für Obst

Die Entstiel- und Entrappmaschine EME SUPRA E-10 wurde für die schonende Bearbeitung für Kirschen, Mirabellen, Pflaumen und verschiedene Beerensorten sowie zum Schälen von Silberzwiebeln, Enthäuten von Mandeln oder zum Entfernen von Blütenblättern an Cornichons entwickelt.

Funktion

Entstielmaschine 25-Supra-E10

Entstielmaschine 25-Supra-E10

Die Produktzufuhr erfolgt entweder von Hand, durch einen Beschickungselevator, ein Zuführband oder eine Vibrationsrinne. Über den Einlauftrichter auf der Rückseite gelangen die Früchte in den Wirkungsbereich der gegeneinander rotierenden Walzen. Die in Kunststoff-Speziallagern geführten Walzen erfassen Stiele, Blätter und Schalen sowie Fremdkörper und führen diese nach unten durch das Walzenbett ab.

Ein oberhalb des Walzenbettes montierter Wendeschlitten mit Gummiverteilern sorgt für eine sehr schonende und gleichmäßige Verteilung der Früchte, wobei diese mehrmals gewendet werden und so abstehende Stielreste, Blätter usw. in den Wirkungsbereich der Walzen gelangen. Über Spritzrohre, die am Wendeschlitten montiert sind, erfolgt eine intensive Reinigung des Produktes und gleichzeitig die Kühlung der Speziallager. Die entstielte und gewaschene Ware rollt auf dem schräg angeordneten Walzenbett ungehindert weiter zum Maschinenauslauf.

Aufbau

Das Grundgestell besteht aus einem stabilen Edelstahl- Auslegerahmen, der freien Zugang unter den Entstielbereich erlaubt. Die sich gegeneinander drehenden Edelstahlwalzen sind mit Gummi überzogen und in Kunststoff-Speziallagern mit Ausweichfedern montiert. Der Antrieb der 50 Walzen erfolgt einseitig durch ein rostfreies Spezialgetriebe, das unterhalb des Einlauftrichters montiert ist. Das wassergekühlte Getriebe ist vollkommen geschlossen und somit wartungsfrei. Durch spezielle Adapter-Steckverschlüsse und Kunststoff-Speziallager ist ein Austausch beschädigter Walzen schnell und einfach möglich.

Längere Stillstandszeiten und Produktionsunterbrechungen sind somit nahezu ausgeschlossen. Die Schräglage des Walzenbettes ist je nach Rohware stufenlos in der Neigung verstellbar. Das Maschinenbett ist ebenfalls frei zugänglich.

Transporteinrichtungen für die Produktzufuhr, Verlesebänder am Maschinenauslauf sowie Bänder zum Abtransport von Stielabfällen sind leicht anzubauen. Die Maschine ist eine völlig neuartige Konstruktion von EME mit vielen technischen Vorteilen.

Vorteile der Maschine

  • einseitiger Antrieb aller 50 Rupfwalzenungehinderter Produktablauf an den Walzenenden
  • geteilte Kunststofflager mit Ausweichfederung
  • geschlossenes Ölbadgetriebe (rostfrei)
  • schnelles Auswechseln einzelner Rupfwalzen
  • verkapselter Antriebsmotor mit Gewichtsspanner für Keilriemen
  • Wendevorrichtung mit Überlastschutz
  • stufenlose Neigungswinkelverstellung durch Spindel und Handrad
  • freier Zugang unter den Entstielbereich
  • hervorragende Laufruhe

Leistung

  • Je nach Produkt von 600 bis ca. 2.000 kg/h.